Einführung des neuen Flagschiffes MSC Seaside


Ende November durften Reisebüromitarbeiter aus der ganzen Welt das neue Flaggschiff von MSC, die MSC Seaside, im Hafen von Triest in Augenschein nehmen. Unsere Reiseberaterin Isabella Zeus war bei diesem Event dabei:


MSC Seaside, „Das Schiff das der Sonne folgt!“
Nach einer 35 Minütigen Busfahrt vom Flughafen zum Hafen in Triest, wurden wir von den freundlichen Mitarbeitern der MSC in der Eingangshalle empfangen. Von dort aus gingen wir durch das Hafengebäude hinaus zum Schiff.
Da lag sie……… mit ihren beeindruckenden 18 Decks für 5.119 Passagiere und 1.413 Besatzungsmitglieder und einer gewaltigen Länge von 323,3 m vor uns im Hafen.
Gespannt warteten wir nun auf den Einlass, damit wir unsere Balkonkabine beziehen durften. Man merkte an allen Stellen des Schiffes, dass die Macher mit sehr viel Liebe zum Detail am Werk waren. Ein Glasaufzug brachte uns in das 11. Deck zu unseren Kabinen. Sie waren geräumig und es wurde auch im Bad sehr viel Wert auf Komfort gelegt. Vom Balkon der Kabine konnte man über ganz Triest schauen.



Nach einem kurzen Aufenthalt in der Kabine ging es auf Deck 7 zum ersten Programmpunkt, dem Rundgang des Schiffes. Uns wurde als erstes der Yachtclub vorgestellt, wo unsere Kunden in einem abgetrennten Bereich im vorderen Teil des Schiffes ganz für sich sein können. Diese Kabinen haben einen eigenen Butler und auch die Minibar ist komplett inklusive. Die Kabinen sind geräumiger und auch die Bäder sind um einiges größer. Auch ein eigenes Restaurant mit Außensitzplätzen besitzt der Yachtclub. Der eigene Pool lädt auf seinem Sonnendeck auch zum verweilen ein.
Von dort ging es weiter zum Wellnessbereich, der absolut keine Wünsche offen lässt. Von Regenduschen bis hin zu Salzbädern, verschiedene Saunen und Lichttherapien ist alles vorhanden. In 23 Massageräume mit Einzel- sowie auch mit Doppelliegen können die Gäste von der balinesischen Besatzung verwöhnt werden. Neben dem Wellnessbereich liegt auch das Fitnessstudio mit Blick auf das Meer.
Nach der Besichtigung des vorderen Bereiches wurden wir in die Mitte des Schiffes geführt, wo alle Stockwerke sich aufzulösen scheinen und ein riesiger Aufenthaltsraum mit vielen Bars und Bistros in allen Decks zum verweilen einlädt. Beleuchtete Swarowskitreppen bringen sie in die jeweilige Etage. Eine Liveband singt ebenfalls dort auf einer kleinen Empore. Wir gingen vorbei an einer Bowlingbahn, einem Casino, kleinen Geschäften und einem Friseur zu dem Außenpool mit verschiedenen kulinarischen Bistros und Bars. Von dem Außenpool wird abends das Wasser abgelassen und der Boden des Beckens kommt hoch, sodass eine Tanzfläche entsteht.
Auch für die Kinder ist beste Unterhaltung gesorgt. Eine Wasserspielwelt mit 2 Rutschen die über das Schiff hinausragen, laden zum spielen ein. Die Rutschen bestehen teilweise aus Plexiglas. Auch ein Hochseilgarten ist für die Kinder und Jugendlichen vorhanden.



Nach der Schiffsbesichtigung gab es im Seaside Restaurant Abendessen in Menüform. 6 Tische wurden jeweils von zwei Bedienungen mit tollen Gerichten und dem passenden Wein oder auch Wasser versorgt. Das Restaurant ist schön angelegt und hat dadurch, dass es mit Teppich ausgelegt ist auch keine sehr laute Akkustik. Nachdem Abendessen wurden uns noch die Bars zum abendlichen verweilen gezeigt, sowie das Theater, dass mit 4 Shows pro Abend auch jeder besichtigen kann. Zwei Discos sind ebenfalls auf der MSC Seaside. Eine davon ist eine Silent Disco, dort kann man mit einem Kopfhörer ganz ungestört seiner Lieblingsmusik lauschen. Einfach ein Erlebnis der besonderen Art.
Um neun Uhr befanden wir uns alle auf den Außendecks der Seaside, wo die MSC ein gewaltiges Feuerwerk abfeuerte und ganz Triest durfte zuschauen. Der Kapitän hupte mit seinem neuen Schiff den Zuschauern von Triest zu.
Nach diesem ereignisreichen Tag versanken wir müde aber doch glücklich in die neuen Boxspringbetten in unseren Kabinen. Nach einer erholsamen Nacht ging es morgen zum Frühstücksbüffet. Von Obst bis Omlett von Marmelade bis Nutella war alles vorhanden was das Urlauberherz sich wünscht. Gut gestärkt haben wir unser Gepäck aus den Kabinen geholt und der Busbrachte uns zum Flughafen zurück.
Wenn wir alles Revue passieren lassen ist die MSC Seaside ein wunderbares Schiff, dass wirklich keine Wünsche offen lässt. Ein schönes Zuhause für die Zeit des Urlaubs mit viel Komfort und Luxus.

Isabella Zeus


Die MSC Seaside gilt als größtes je in Italien gebautes Kreuzfahrtschiff und zählt zu den sechs Kreuzfahrtschiffen einer neuen Generation, die bis 2020 Teil der MSC Kreuzfahrten Flotte werden. Nach der Vorstellung in Triest startete die MSC Seaside ihre Jungfernfahrt über den Atlantik auf den Weg zu ihrem Heimathafen Miami, wo am 21. Dezember die offizielle Schiffstaufe stattfindet.

Danach wird die MSC Seaside auf abwechslungsreichen Routen ganzjährig in der Karibik mit Heimathafen Miami eingesetzt. Die MSC Seaside wird mit ihren innovativen Einrichtungen eines der technologisch fortschrittlichsten Schiffe am Markt sein. Die MSC Seaside wartet zudem mit speziellen Familienkabinen sowie mit Luxussuiten samt privatem Whirlpool auf. Im erweiterten MSC Yacht Club finden sich exklusive Sonnendecks, Lounges und Poolbereiche.

TECHNISCHE BESONDERHEITEN DES SCHIFFS
– 323 Meter Länge mit über 43.500 m² Außenbereiche
– 2.067 Kabinen mit luxuriöser Einrichtung für bis zu 4.134 Gäste (bei 2-Bett-Belegung)
– Neue Familienkabinen, die aus 2 oder 3 Kabinen zusammengeschlossen werden können – für mehr Komfort für alle Familienmitglieder
– Maisonette Suiten mit privatem Whirlpool
– Erweiterter MSC Yacht Club mit exklusiven Sonnendecks, Lounges und Poolbereichen
– Führende Umwelt- und Sicherheitstechnologien


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken